Procreate – die beste App zum Zeichnen

Banner für die beste App zum Zeichnen

Es würde Procreate nicht gerecht, sie nur als App zum Zeichnen zu benennen, denn sie hat sich in den letzten Jahren sprunghaft weiter entwickelt. Mit einem beeindruckenden Animationsassistent, vielfältigen Designtools und großartigen Anpassungsmöglichkeiten ist der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Spätestens seit dem letzten Update Procreate 5.0 hat sie mit einem erweiterten Funktionsumfang die Platzhirsche hinter sich gelassen und das für einen, im wahrsten Sinne des Wortes, einmaligen Preis von 10,99 € (Stand1/2020). Die Software ist in deutscher Sprache verfügbar.

Procreate ist nur für das Ipad verfügbar. Eine Auflistung der kompatiblen Modelle findest du am Ende des Beitrags. Es ist von Vorteil mit dem Apple Pencil zu zeichnen, der zwar je nach Modell zwischen 100 und 120 € zu Buche schlägt, aber butterweich über die Oberfläche gleitet und auf Druck und Neigungswinkel reagiert.

Ich verwende Procreate 5.0 auf meinem Ipad Pro in 12,9 inch

Hier ein kleiner Einblick
in Procreate

Das erste Dokument öffnen

Wenn du Procreate zum ersten Mal öffnest landest du in einer leeren Galerie, die es nun gilt mit Leben zu füllen. Um eine Leinwand zu öffnen klickst du oben rechts auf das + Zeichen. Wähle die Größe, die du benötigst aus den vorgegebenen Leinwänden oder klicke neben Neue Leinwand, um deine gewünschte Größe einzugeben.  Ich rate in jedem Fall zu einer 300 dpi Auflösung, da ein späteres Vergrößern von kleinen Auflösungen starke Qualitätseinbußen mit sich bringen. Aber Achtung, je größer das Dokument desto weniger Ebenen stehen dir zur Verfügung. Übertreibe es also nicht mit der Größe deiner Leinwand.

Die Arbeitsfläche

Der erste Blick lässt noch nicht vermuten, welch mächtige App zum Zeichnen du vor dir hast. Viele versteckte Tools, die ich an dieser Stelle nur oberflächlich benennen kann, machen Procreate so besonders.

Alle Elemente, die du nun auf die Leinwand malst lassen sich einzeln oder gemeinsam auswählen, skalieren, drehen, spiegeln und vieles, vieles mehr.

Mit sogenannten Gesten, die das Arbeiten auf dem Tablet so besonders machen, steuerst du viele Abläufe effektiv und zeitsparend. So löscht der Klick mit 2 Fingern den letzen Arbeitsschritt und holt ihn mit dem 3 Finger-Klick wieder zurück. Oder sehr innovativ ist die Quickshape Geste: Du malst eine Form und bleibst mit der Pinselspitze auf der Fläche, bis die Linie geglättet ist. Der zusätzliche Druck eines Fingers auf die Arbeitsfläche macht aus der Ellipse einen Kreis und aus dem Viereck ein Quadrat. Viele weitere Gesten sind voreingestellt und lassen sich über die Gestensteuerung erweitern und individualisieren.

Ebenen

Ähnlich wie in Photoshop kannst du auf verschiedenen Ebenen arbeiten. Dazu stehen erweitete Funktionen in den Ebenenmenüs und für besondere Effekte umfangreiche Ebenenmodi zur Verfügung. Ebenen lassen sich zusammenfügen, verschieben, gruppieren, maskieren, löschen und vieles mehr.

Pinsel

Das Herzstück der Procreate App öffnet sich, wenn du rechts oben in der Menüleiste den Pinsel klickst: Die Pinselsammlung mit hunderten von vorinstallierten Pinseln, die sich mit Klick auf den jeweiligen Pinsel im Pinselstudio zu weiteren tausenden modifizieren lassen. Wenn dir das noch zu wenig ist, kannst du eigene erstellen oder dich im Netz oder besser in meinem Shop 😉 umschauen.  Die gleichen Optionen bieten sich für das Radiergummi und den Wischfinger. Damit du nicht den Überblick verlierst, lassen sich die Pinsel in Ordner und in ihrer Reihenfolge verschieben.

Farben

Eine umfangreiche Farbauswahl in Form eines Rades, klassischen Schiebereglern oder übersichtlichen Paletten machen es leicht den richtigen Ton zu finden. Der Colorpicker ist eine zusätzliche Hilfe, um sich Farben aus dem Dokument zu sichern. Zum Erstellen eigener Farbpaletten hilft der Harmonie Farbkreis (ab Version 5.0), der dir je nach Einstellung Farben zeigt, die analog (Ton in Ton), komplementär (gegensätzlich) oder triadisch (dynamisch) miteinander harmonieren.

Anpassungen

Weichzeichnen, Scharfzeichnen, Rauschen, Verflüssigen, Klonen (ab Version 5.0)…all das ist in Procreate möglich. Ein Farbton-Sättigung- Helligkeit Dialog lässt ähnlich wie in Photoshop entsprechende Anpassungen zu. Die Farblance ist für Schatten, Lichter und Mitteltöne justierbar und wer lieber mit Kurven spielt, kann auch bei Procreate die einzelnen Farbkanäle bearbeiten. Auch Bilddateien, die du problemlos importieren kannst, können mit diesen Werkzeugen bearbeitet werden.

Zeichenhilfe

Ich liebe dieses Tool! Egal ob zum Lettern, perspektivischen oder symetrischen Zeichnen, der Zeichenassistent bietet umfangreiche Einstellungen, um dir eine Schablone zu erstellen, dich dich unterstützt, im Rahmen deiner Perspektive zu bleiben. So erstellst du im Nu ein schönes Mandala oder 3 D Zeichnungen.

Animieren mit Procreate

Schon in der vorherigen Version war der Animationsassistent ein beindruckendes Tool. In 5.0 hat Procreate noch eine Schüppe drauf gelegt und ermöglicht ein relativ einfaches und intuitives Erstellen von kleinen Animationen in Form von gif und mp4 Dateien.

Technisches

Und zu guter Letzt wie versprochen ein paar technische Details:

Alle Informationen zu Procreate findest du bei dem Softwarehersteller selbst: https://procreate.art/

Auch folgende Informationen über iOS und kompatible Modelle sind auf der Website von Procreate zu finden (Stand 1/2020):

Die aktuelle Version von Procreate für das iPad ist 5.0, und erfordert iOS 13.2 oder neuer. Sie wird auf den folgenden iPad Modellen unterstützt:

12.9-inch iPad Pro (1st, 2nd and 3rd generation)

11-inch iPad Pro

10.5-inch iPad Pro

9.7-inch iPad Pro

iPad (7th generation)

iPad (6th generation)

iPad (5th generation)

iPad mini (5th generation)

iPad mini 4

iPad Air (3rd generation)

iPad Air 2

Ich beantworte dir herzlich gerne alle Fragen, welche die Software Procreate und das Gestalten mit dieser betreffen. Bitte hab aber Verständnis dafür, dass ich keine technischen Fragen zum Ipad beantworten kann.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.